Der Sica Tischlautsprecher

KEMO 12 Watt Verstärker

KEMO 12 Watt Verstärker

Wenn man einige Jahre zurückblickt, es können auch Jahrzehnte sein, dann wird man sich erinnern, dass ein 12 Watt Verstärker schon recht aufwendig und schwer war. Zwei Röhren in Gegentakt-Schaltung, ein Heiztrafo, ein Gegentakt-Endstufentrafo, eine Vorstufe, usw. , da kamen leicht mal  10 kg zusammen. Heute kann man einen Verstärker gleicher Leistung für 18,-€ kaufen und der wiegt grade mal 100 Gramm. Was für ein unglaublicher Fortschritt, den damals niemand vermutet hätte.

Ursprünglich wollten wir die Einsatzgebiete dieser Verstärkerserie testen und daraus ist ein kleiner Tischlautsprecher entstanden, der an Einfachheit kaum noch zu übertreffen ist.

Tischlautsprecher

Tischlautsprecher

Ein Sica Breitbandchassis wird in einem geschlossenen Gehäuse von 2 Litern Volumeninhalt untergebracht. Darüber ein Diffusorkegel , der aus dem Lautsprecher einen Rundstrahler macht.
Angesteuert wird das ganze vom obigen KEMO 12 Watt Verstärker. Dieser kann über ein 12 V Steckernetzteil oder über ein Batteriepaket versorgt werden. Als Quelle dient ein Smartphone, MP 3 Player oder ähnliches. Dafür befindet sich direkt am Verstärker ein Chinch Anschluss

Mit dem vorhandenen Bausatz lässt sich der Lautsprecher in einigen Stunden zusammenbauen. Der Tischlautsprecher ist auch für den Außenbereich geeignet.  Nach den Angaben des Herstellers ist die Membran wasserfest imprägniert. Das Holzgehäuse ist gebeizt und danach farblos lackiert, so dass dieses nicht ungeschützt ist.
Natürlich darf man es mit der Wasserfestigkeit nicht übertreiben. Jeder, der mit einer wasserdichten Armbanduhr getaucht ist, kennt dieses Dilemma.

[table id=8 /]

Weitere Informationen sowie eine Bauanleitung finden Sie unter folgendem Link:

Tischlautsprecher